Bildgebende Diagnostik: Krankheitsursachen erkennen und Vorsorgeuntersuchungen durchführen

Der Alltag verlangt Ihrem Geist und Körper einiges ab. Trotz aller Verpflichtungen und Herausforderungen des selbigen sollten Sie stets Ihre Gesundheit im Blick behalten. Um diese kurz-, mittel- und langfristig zu erhalten, sind Arztbesuche nicht nur im Krankheitsfall ratsam. Vorsorgeuntersuchungen sollten aus präventiven Gründen ebenfalls wahrgenommen werden. Dazu zählt beispielsweise ab einem bestimmten Alter die Darmkrebsvorsorge oder auch das Hautkrebs-Screening bei einem Dermatologen. Sowohl bei Vorsorgeuntersuchungen, als auch bei diagnostischen Verfahren zur Untersuchung der jeweiligen Krankheitsursachen, kommen häufig zwei tradierte, nicht-invasive bildgebende Untersuchungsverfahren zum Einsatz: MRT und CT.

Radiologie Nürnberg

Moderne MRT-Geräte geben nicht nur hochauflösende Bilder, sondern sind auch akustisch angenehmer für die Patienten

Beide Untersuchungsverfahren sind essentieller Bestandteil der Radiologie Nürnberg und werden von entsprechenden Fachärzten mithilfe hochwertigen Equipments durchgeführt. Mithilfe der Magnet-Resonanz-Tomographie (MRT), die auch als Kernspintomographie bekannt ist, lassen sich verschiedene Körperregionen in visuell hochwertiger Qualität darstellen. Eine MRT-Untersuchung kommt dabei ohne Strahlenbelastung aus und ermöglicht dem Radiologen Krankheitsursachen ausfindig zu machen oder Vorsorgeuntersuchungen durchzuführen. Bei der Computertomographie (CT) wiederum kommen Röntgenstrahlen zum Einsatz, dennoch ist dieses bildgebende Verfahren im praktischen Alltag von großer Wichtigkeit. So liefert es beispielsweise sehr präzise Bilder von Organen oder anderen Körperbereichen. Außerdem lokalisiert und identifiziert es beispielsweise nach Unfällen potenzielle Blutungen. Weiterführende Ausführungen zu den bildgebenden Untersuchungsverfahren der Radiologie sowie einen kompetenten Radiologen finden Sie unter https://www.preventivecarecenter.de/therapie/nuernberg/radiologie-nuernberg-dr-helmut-gailer/.

Folgender Beitrag könnte Sie ebenfalls interessieren:

Bekannte kardiologische Untersuchungsmethoden und ihr diagnostischer Mehrwert

 

Dieser Beitrag wurde unter Gesundheit abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.