Ein Traum in Weiß: Das perfekte Hochzeits-Outfit für die Braut

Die Hochzeit mit dem Traum in Weiß kann kommen. Mit dem perfekten Hochzeits-Outfit strahlt die Braut am schönsten Tag im Leben. Die Brautschuhe in Weiß sind nur ein Teil des wunderschönen Outfits, doch sie sind besonders in Szene zu setzen.

Vorfreude

Der schönste Tag im Leben sollte mit viel Vorfreude gestaltet werden. Die Brautschuhe Weiß von braut-boutique.com werden mit Liebe und Sorgfalt zum Stil des ausgewählten Brautkleides ausgewählt. Es ist daher für die Braut wichtig, immer zuerst das Brautkleid und dann den Rest des Outfits zu kaufen. Eine Wellness Massage vor der Hochzeit kann übrigens Wunder wirken und eine entspannte Braut sieht noch dazu besser aus. Die Wahl der Schuhe kann schlicht sein oder sehr üppig. Hierzu gibt es eine wichtige Grundregel: Je üppiger das Brautkleid, je schlichter die Brautschuhe. Und wenn das Hochzeitskleid sehr schlicht ist, dürfen die Schuhe auch etwas aufwändiger gestaltet sein.

Spitze oder Tüll?

Die Wahl des Brautkleides ist enorm wichtig, damit sich die Braut an diesem besonderen Tag wohl fühlt. Die Gäste und der Bräutigam sollen begeistert sein. Tüll macht jedes Brautkleid luftiger und jugendlicher. Spitze hingegen setzt edle Elemente. Spitze ist verführerisch und sexy. Besonders angesagt sind auch die verschiedenen Weißtöne, bei einer Braut. Nicht nur das strahlende Weiß ist in, auch ivory und beige brillieren hier. Der Ausschnitt ist, je nach Saison, entweder verführerisch tief oder auch schulterfrei. Im Sommer eignen sich schulterfreie Brautkleider besonders. Im Winter ist hier ein Kunstfell aus weißem, imitiertem Fell besonders schön über den Schultern. Die winterliche Braut muss auch mit dem Make-up anders spielen. Hier sind andere Töne gefragt, wie beispielsweise ein tiefes Bordeaux beim Lippenstift oder etwas mehr Rouge.

Frau im Hochzeitskleid

Weitere Outfit-Tipps

Wenn das passende Brautkleid ausgewählt ist und die perfekten Schuhe, dann kann der Fokus auf dem restlichen Outfit bleiben. Etwas Altes und etwas Blaues fehlen noch. Viele Bräute wählen einen Strumpf mit einem blauen Band integriert und tragen ein altes Collier der Mutter oder Großmutter. Das Brautkleid muss zum Schmuck passen. Die Braut mit einem tiefen Dekolleté darf auch etwas üppigeren Schmuck tragen. Die Ohrringe können mit viel Strass hier in Szene gesetzt werden. Beim sommerlichen Hochzeitstreiben ist auch das sexy Fußkettchen ein echter Hingucker bei einer jungen Braut.

Junge Bräute lieben Tüll und einen Reifrock, während ältere Bräute eher auf ein Brautkleid mit natürlichem Fall achten. Wichtig ist, dass das Brautkleid zum allgemeinen Stil der Braut passt. Eine ältere Braut darf auch in Rosa heiraten, hier eignet sich altrosa besonders gut. Dazu ein Hut und schon ist die reifere Braut optimal gestylt. Auch das Outfit des Bräutigams kann in gewissen Punkten an das Outfit der Braut angepasst werden. Der Farbton des Hemdes oder die Auswahl der Krawatte können in Kombination mit den Accessoires der Braut stimmig ausgewählt werden.

Lesen Sie außerdem auch diesen Beitrag:

Festlich und doch bequem: Das richtige Brautkleid

 

Dieser Beitrag wurde unter Mode veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.